Rangefinder Ranking

Welchen kompakten Meßsucher soll ich für den Einstieg, oder als Alternative für eine Leica nehmen? Diese oft gestellte Frage beantworte ich heute kurz und knapp mit meiner persönlichen Meßsucher Rangliste.

Platz 1 – Konica Auto S2 / Revue Auto S22

Pro:

  • Herausragendes Objektiv
  • Herausragend guter Meßsucher
  • Manuelle Steuerung
  • Blendenautomatik
  • Belichtungsmesser arbeitet auch in M
  • schönes Bokeh

Kontra:

  • recht groß und schwer

Platz 2 – Canon Canonet G-III QL17

Pro:

  • Herausragendes Objektiv
  • Guter Meßsucher
  • Manuelle Steuerung
  • Blendenautomatik

Kontra:

  • Belichtungsmesser arbeitet nicht in M
  • recht schwer

Platz 3 – Minolta Hi-Matic 7s II

Pro:

  • Herausragendes Objektiv
  • Ordentlicher Meßsucher
  • Manuelle Steuerung
  • Blendenautomatik
  • klein und leicht

Kontra:

  • Belichtungsmesser arbeitet nicht in M
  • Meßsucher relativ klein

Platz 4 – Konica Auto S3, Revue 400 SE

Pro:

  • Herausragendes Objektiv
  • Ordentlicher Meßsucher
  • Blendenautomatik
  • klein und leicht

Kontra:

  • Kein manueller Modus
  • Funktioniert nur mit Batterie

Platz 5 – Olympus 35 RD

Pro:

  • Herausragendes Objektiv
  • Manueller Modus
  • Blendenautomatik
  • klein und leicht

Kontra

  • Meßsucher klein und kontrastarm
  • Unkomfortable Bedienung

Außerhalb der Wertung (aber auf dem Foto zu sehen): Revue 700 EL, da sie eine einfache Vollautomatikkamera ist.

Meine Antwort auf die Frage, welchen Meßsucher ich empfehlen würde, ist also ganz einfach: Die Konica Auto S2 / Revue Auto S2. Ein fantastischer 0,7 Fach Meßsucher mit perfektem Kontrast und Erkennbarkeit zusammen mit einer exzellenten Optik und manueller Steuerung inkl. Belichtungsmessung im M Modus.

Für das ultimative Meßsuchererlebnis gibt es aber nur das Original: Die Leica M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.